Bushikan Self Defence BSD

Selbstverteidigung beginnt mit Konfliktbewältigung und Prävention

Die Gewalt gegenüber unseren Mitmenschen steigt stetig. Heutzutage steht jede Person der zunehmenden Gewalt auf der Straße, an öffentlichen Plätzen oder sogar im eigenen sozialen Umfeld, wie auch an Schulen wehrlos gegenüber. Dabei kann in vielen Fällen bereits die richtige Reaktion eine Eskalation verhindern. Selbstbewusstsein und brauchbare Verhaltensweisen schützen vor alltäglichen Sticheleien, Erpressungen und Kränkungen. Eine gesunde Grundeinstellung kann in gefährlichen Situationen für vielerlei Lösungsansätze genutzt werden. Diese grundsätzlichen Strategien, die im Bushikan Self Defence (BSD; Selbstverteidigung) gelehrt werden, sind heute und waren schon früher eine Waffe gegen Gewalt und Angriffe auf die eigene Personen und das direkte Umfeld:

  “Handle umsichtig!
Halte dich an die Tatsachen!
Sei auf das Schlimmste vorbereitet!
Handle rasch und unkompliziert!
Sei innovativ!
Sei kooperativ!
Lasse dir nicht in die Karten sehen!”
[Sunzi (um 500 v. Chr, chinesischer General und Militärstratege, »Die Kunst des Krieges«)]

Selbstverteidigung und Selbstbehauptung

Es ist uns wichtig zu vermitteln, dass mit einfachsten Grundsätzen, Erwachsene und vor allem Kinder und Jugendliche Konfliktsituationen im Ernstfall richtig deuten können. Es werden keine vermeintlichen Supertricks vermittelt. Wir bringen den Erwachsenen, Kindern und Jugendlichen bei, wie sich Konfrontationen aufbauen und wie man sie entspannen oder bekämpfen kann, je nach Entwicklung.

Nicht allein Techniken sind hilfreich! Es sollte die Möglichkeit der Prävention, Gefahrenerkennung und –vermeidung genutzt werden.

Diese Bestandteile gehören zu einer wirksamen Selbstverteidigung oder Situationskontrolle. Basierend auf den Grundfesten des Bushikan, dem Yamabushi Ryû.

Selbstverteidigung für Jugendliche und Erwachsene

Das heutige Bushikan Self Defence ist ein System aus einem Hybrid der traditionellen Kriegskunst und einem weiterentwickelten modernen, wie auch offenen Selbstverteidigungssystem für die Praxis des täglichen Lebens. Das System hat keine Altersbegrenzung. Die Schüler und Meister des BSD lernen, wie man mit Aggressionen umgeht und sie „um-geht“. Die Schüler und Meister lernen jegliche Gewalt zu kanalisieren. Durch Disziplin im Zusammenhang mit historischen Hintergründen fördert Bushikan Self Defence die Persönlichkeitsbildung.

Hauptaspekt des Systems ist die Selbstverteidigung, aber auch der Spaß an der Bewegung, die Verbesserung der Koordination und nicht zuletzt die körperliche Fitness im Allgemeinen kommt nicht zu kurz.

Training und Fitness

Das Training für die Schüler ist aus sportmedizinischer Sicht empfehlenswert. Dies liegt vor allem an den verschiedenen Trainingsbereichen.

Bushikan Self Defence basiert auf drei Grundsäulen:  

Kata,

ein festgelegter Ablauf von Techniken, der Konzentration, beide Gehirnhälften und das Raumgefühl trainiert.  

Kumite,

der Kampf, mit und ohne Absprache von Angriff- und Verteidigungstechniken in Paaren. Im Kreiskampf steht ein Verteidiger gegen eine ganze Gruppe von Angreifern, welcher die gleichen Grundsätzen und Techniken anwendet, hier ruft der Mensch unter Druck am besten Techniken und Strategien aus dem Unterbewusstsein ab.

Technikschulung / Kondition

die Techniken fördern: Koordination, Beweglichkeit, Kraft, Ausdauer, Körperhaltung, Gleichgewichtssinn, Schnelligkeit und die Automatisierung der Bewegung. Die Muskulatur wird beansprucht und die Körpermotorik geschult. Die Fähigkeiten, die unsere Schüler dadurch erwerben können, begleiten ihn ein Leben lang. Sie geben ihm Durchsetzungskraft und Willen; stärken seine Geduld und fördern ihn in allen Bereichen des Lebens – sei es in der Ausbildung, im Beruf oder einfach nur in der Art, wie er in der Öffentlichkeit auftritt. Die innere Stärke, die er durch das Training erlangt, wird ihm immer weiterhelfen.

Probetraining

Herzlich willkommen zum Probetraining ist grundsätzlich jede(r), wenn das 10. Lebensjahr vollendet wurde. Das Bushikan Self Defence wird in zwei Altersgruppen aufgeteilt. Von 10-16 Jahren und dann ab 16 Jahren bis ins hohe Alter. Mit Ausnahme von entsprechender Trainingsbekleidung werden alle benötigten Ausrüstungsgegenstände vom Verein bereitgestellt.

Hier findest Du unsere aktuellen Trainingszeiten.

Sektionsleiter des Bushikan Self Defence:
Sensei Halit Ullmann